Ein Jubiläumsjahr geht zu Ende

Dieses Jahr konnte die Memoria Myrana ihr 15-jähriges Jubiläum feiern. Da wir aber nur ein Online-Fanzine mit Mitarbeitern aus ganz Deutschland sind, gab es keine große Mitarbeiter-Party. Stattdessen haben wir versucht euch etwas zu schenken.
In Ausgabe 53 hatten wir das erste Mal mit Rakshazar einen neuen Kontinent mit dabei, wodurch wir nun auf sechs außeraventurische Regionen kommen. Auch wenn zwei (Uthuria und Ras Tabor) davon bisher noch keine Artikel im Magazin erhalten haben. Wer das ändern will, kann uns gerne über Info(at)myrana.de einen oder mehrere Artikel zusenden.
Am 13. März wurde bei Nandurion dann ein Interview zum Jubiläum veröffentlicht, in dem sich vier aus unserem Team den Fragen der Einhörner gestellt haben. Dort könnt ihr einiges über die Geschichte des Fanzines nachlesen.
Es folgten kurz darauf vier inoffizielle Errata-Spielhilfen zu Myranor und Tharun, die wir zum Download auf unserer Homepage bereit gestellt haben.
Natürlich kamen noch die Ausgaben 54 und 55, die ebenfalls mit 45 und 50 Seiten recht umfangreich waren.
Während dieser ganzen Zeit arbeiteten wir unermüdlich an der bisher umfangreichsten Myranor-Fan-Spielhilfe und so konnten wir euch am 31.10. mit ‘Unter der Erde Myranors – Die Muriden’ eine Fan-Spielhilfe mit 154 Seiten präsentieren.
Unsere Ausgaben-Reihe schlossen wir dann noch am 04.12. mit der fast 100 Seiten starken Ausgabe-Nr. 56 ab.
Aber das war noch nicht alles, denn im Adventskalender von Nandurion wurden in den Türchen Nr. 6, 12, 16 und 20 jeweils neue Spielhilfen für die Region Ochobenius zum Download angeboten und in Türchen Nr. 22 noch ein Kurzabenteuer. Die alle aus unserer Feder stammen.

Das macht insgesamt vier Ausgaben, neun Spielhilfen und ein Abenteuer, die zusammen einen Umfang von 515 Seiten haben und Material für vier derische Setting beinhalten.
Wir hoffen, dass wir mit all dem Material die DSA-Fans der Regionen außerhalb Aventuriens reich beschenken konnten und wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Mit Neretons Gnade – Komplettversion

fan-produkt-logoMit-Neretons-GnadeMit Neretons Gnade (2019)
von Daniel Bluhm, Sean David Schöppler, Jan Stawarz, Jochen Willmann

Dieses Abenteuer haben wir für den Adventskalender 2019 bei Nandurion geschrieben, dabei wurden bewusst vier Teile des Abenteuers als eigenständige Spielhilfen heraus gelöst.
In dieser Komplettversion haben wir die vier Spielhilfen in den Plot des Abenteuers eingefügt.

Die Helden werden in der Stadt Sidor Ethilia angeworben, um einen Nereton-Priester durch die gefährlichen Seengebiete von Ochobenius zur Holzfällersiedlung Arbohakisto in den nördlichen Wäldern zu begleiten. Anfängliche Visionen von aufkommender Gefahr werden zu einer großen Bedrohung. Nur wenn die Helden eine alte Macht zu Hilfe holen, wird es ihnen gelingen unschuldige Leben zu retten.

Heute gibt es, in Türchen Nr. 22, unseren letzten Betrag zum Adventskalender bei Nandurion

In Türchen Nr. 22, des Adventskalenders bei Nandurion, erhaltet ihr von uns den letzten Beitrag für Myranor. Dieser nimmt Bezug auf die Beiträge aus den Türchen Nr. 6, 12, 16 und 20 und bereitet euch hoffentlich genauso viel Spaß, wie die anderen vier Beiträge.

Heute ist Türchen Nr. 20 geöffnet worden!

Mit einer weiteren Myranor-Spielhilfe über zwei neue Spezies, haben wir Heute wieder zum Adventskalender bei Nandurion beigetragen. Türchen Nr. 20 erweitert die Angaben zu den Spielhilfen aus Türchen Nr. 12 und Nr. 16 genauer. Dort wurden die zwei Spezies nämlich nur namentlich erwähnt.
Wir wünschen viel Spaß.

Beitrag zum Adventskalender bei Nandurion

Dieses Jahr wurden wir wieder von unseren Freunden von Nandurion gefragt, ob wir auch Artikel zum alljährlichen Adventskalender beitragen wollen.
Dem wollten wir natürlich nachkommen, daher findet ihr am heutigen Tag eine kleine Myranor-Spielhilfe im 6ten Türchen des Kalenders.
Wir wünschen viel Spaß damit.

Kooperation zwischen Riesland-Projekt und Memoria Myrana

Das Riesland erobert Myranor!

Tausende Riesen, Trolle, Orks und Gunnarmannen marodieren durchs Imperium. Der Thearch ließ schon seinen Kopf auf dem Richtblock Gortschak-Suls, dem Axtschlächter! Überall erklingt der Ruf des neuen Kriegsgottes Kuros. Wir sind verloren …

Nun, ganz so schlimm wird es nicht, im Gegenteil. Die Rieslandfahrer (die Macher des Rakshazar-Projekts) und Memoria Myrana arbeiten zukünftig zusammen daran, dass Memoria Myrana wirklich ein Fanzine für die Welt des Schwarzen Auges außerhalb Aventuriens wird. Zukünftig werden nämlich im Magazin auch kurze Abenteuer, Artikel und Archetypen aus den Weiten Rakshazars erscheinen. Große Publikationen, wie die bevorstehende Spielhilfe zum Tal der Klagen oder Abenteueranthologien, werden auch weiterhin über Orkenspalter erscheinen. Auch die redaktionelle Arbeit zu allen Rakshazar-Texten im Memoria Myrana wird weiterhin im Projektbereich des Orkenspalter-Forums erfolgen. So ist in allen, wo Rakshazar draufsteht, auch Rakshazar drin.

Für einen reibungslosen Kontakt zwischen den Projekten sorgt hierbei Roland Hofmeister, besser bekannt als Dnalor der Troll, der bereits schon Artikel zu Tharun für die Memoria Myrana geschrieben hat.

Den Anfang wird in Ausgabe 53 ein Abenteuer machen, das die Helden ins Innere eines Eisgiganten führt. Wird es ihnen gelingen, den Giganten zu stoppen, bevor er die Stadt Kurotan vernichtet?

Möge Kuros uns beistehen!

Euer Memoria Myrana-Team und die Rieslandfahrer

Aktion „Wir setzen eure Ideen um!“

Anlässlich unseres baldigen 15jährigen Jubiläums wollen wir eine neue Aktion ins Leben rufen:
“Wir setzen eure Ideen um!”

Diese Aktion soll allen Fans der Memoria Myrana die Möglichkeit geben eigene Ideen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge, die in den Regionen außerhalb Aventuriens spielen, als Artikel unseres Fanzine ausformuliert zu bekommen.
Wir wollen hierbei speziell die Fans ansprechen, die aus Zeit- oder anderen Gründen nicht dazu kommen ihre Ideen der Fangemeinde zur Verfügung zu stellen. Ihr könnt uns eure Ideen zu Myranor, Tharun, Uthuria, RasTabor oder Vesayama in ein paar Worten schildern und wir würden sie dann komplett ausformulieren.
Wir können aber nur Ideen ausformulieren deren Umfang am Ende nur zwischen 1 bis 15 Seiten liegen, z.B. NSC, Orte, Regionen, Artefakte, Wesen, Formeln, Liturgien oder Rituale usw.. Umfangreiche Ideen zu Spielhilfen und Abenteuern können wir nicht verwirklichen, da wir unsere eigenen Projekte auch noch bearbeiten.
Der fertige Artikel wird dann, nach Möglichkeit mit Bildern versehen und erscheint in einer der nächsten Ausgaben der Memoria Myrana mit dem Vermerk ’nach einer Idee von …‘, um den Ideengeber entsprechend zu würdigen.
Bitte informiert uns bei der Einsendung darüber ob ihr namentlich oder lieber unter einem Pseudonym genannt werden wollt.
Sendet hierzu eure Idee einfach an info(at)myrana.de.