MM-Sammelausgabe II

Wie bereits in der Sammelausgabe I (02/2022) erwähnt sind zum Bedauern der Fans seit einigen Monaten die Ausgaben von Uhrwerk! Das Magazin nicht mehr im Netz herunterladbar, und dies wird nach unseren Informationen auch so bleiben.

Von 2014 bis 2017 sind alle Myranor-Artikel der Memoria Myrana und die ersten Fan-Artikel zu Tharun im Fan-Magazin des Uhrwerk-Verlages erschienen. In Uhrwerk! Das Magazin wurden so Dutzende Fan-Beiträge veröffentlicht, die zwei DSA-Welten wundervoll bereicherten. Diese werden hier auf unserer Seite unter den Ausgaben Nr. 34 – 48 und der Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 10 geführt.

Aus diesem Grund haben wir uns mit Patric Götz, dem Verlagsleiter vom Uhrwerk-Verlag, und vielen der Autoren und Zeichnerinnen in Kontakt gesetzt. Sowohl von Patric als auch von den Kreativen der Beiträge, die wir erreichen konnten, haben wir grünes Licht erhalten die Myranor- und Tharun-Artikel als Sammelausgaben der Memoria Myrana nochmals zu veröffentlichen.

Dabei werden die DSA-Artikel aus insgesamt 16 Uhrwerk! Das Magazin Ausgaben zu fünf Memoria Myrana-Sammelausgaben zusammengefasst und zum Teil mit neuen Zeichnungen und Karten versehen.

Sammelausgabe II enthält alle Myranor- und Tharun-Beiträge aus den Nr. 4 bis 5 von Uhrwerk! Das Magazin, sowie einen Artikel aus der Sonderausgabe zu 15 Jahren Myranor.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch das Memoria Myrana-Team.

Jochen Willmann,
für das Memoria Myrana-Team

 

» zur Ausgabe

Ausgabe 67

Eigentlich erscheinen unsere Ausgaben im Rhythmus von drei Monaten, aber diesmal haben ein paar private Umstände zu Verzögerungen geführt, so dass die Ausgabe 67 mit einem Monat Verspätung herauskommt. Trotz der Umstände ist es aber wieder eine umfangreiche Ausgabe geworden, die mit Inhalten zu den vier Kontinenten Myranor, Vesayama, Rakshazar und Uthuria sowie der Globule Tharun aufwarten kann.

Diesmal können die Beiträge nicht unterschiedlicher sein. Von einer Tierbeschreibung hin zum Archetyp eines Händlers, einer rakshazarischen Orkkultur, einem Teil der uthurischen Götterwelt sowie der Beschreibung einer vesayamischen Region. Außerdem noch eine umfangreiche Stadtbeschreibung, ein Wanderzirkus und ein tharunisches Szenario.

Auch bei unserem Team hat sich etwas getan. Thomas Weber und Lisa Greff werden als neue Team-Mitglieder in Zukunft öfter was für unsere Ausgaben, Spielhilfen und Abenteuer beitragen. Von beiden gibt es auch in dieser Ausgabe schon was zu lesen bzw. zu sehen.

In der letzten Ausgabe konnten wir unseren ersten Artikel zu Uthuria präsentieren. Eine Karte sollte den Artikel abrunden. Leider ist zu spät aufgefallen, dass die Längenskala nicht passt und den viel zu großen Angaben von An fremden Gestaden entspricht. Die in dieser Ausgabe nochmals veröffentlichte Karte wurde angepasst, ebenso werden wir die Karte auf der Homepage ändern. Die Angabe von 1000 Meilen wird um einen Faktor 0,34 auf 340 Meilen geändert.

Wenn das Jahr auch nicht mehr sehr lang ist, so wollen wir doch mindestens noch Ausgabe 68 und die Sammelausgabe II herausbringen und mit viel Glück ein Abenteuer. Damit ihr in der stillen Zeit genügend Material zum Spielen habt.

Viel Spaß mit dieser Ausgabe wünsch euch das Team der Memoria Myrana.

Jochen Willmann,
für das Memoria Myrana-Team

 

» zur Ausgabe

Ausgabe 66

Wie bereits im Vorwort der letzten Ausgabe erwähnt können wir euch nun endlich den ersten Artikel für den Kontinent Uthuria präsentieren. Was im 10. Jubiläumsjahr von Uthuria für uns etwas besonderes ist.

Natürlich sind auch wieder andere Regionen Deres in dieser Ausgabe vertreten. So haben wir auch Artikel für Myranor, Rakshazar und Vesayama für euch.

Die Seefahrt prägte schon immer viele Regionen und so zieht sie sich auch in dieser Ausgabe wie ein roter Faden durch die Seiten. Von der Wasserkreatur Blasenhüter über zwei Archetypen mit Seefahrer-Professionen die nicht unterschiedlicher sein könnten, hin zu vesayamischen Enklaven des stolzen myranischen Seefahrervolkes der Kerrishiter. Kerrish-Gashtu bietet sich hierbei auch für myranische Helden als Startpunkt für vesayamische Abenteuer an. Und den Abenteuern des Alwin Stoerrebrandt, der mit einem neuen Schiff noch unerforschte Winkel Uthurias bereist.

Daneben gibt es in der myranischen Magie etwas über eine neue, meist unbekannte Quelle zu erfahren.

Auch die Ewenischen Wälder des vesayamischen Kontinentes sind mit seinen zahlreichen Übergängen zur Feenwelt interessant für magische Forscher. Diese sollten sich aber vorsichtig durch die Wälder bewegen, da sonst der Kontakt mit den dort lebenden hirschartigen Cerunoi und deren magischen Vertretern, den Windlauschern, kein gutes Ende haben kann.

Aber auch die von Tobias und Roland vorgestellten rakshazarischen Zissmen können mit allerlei magischen Fallen ausgestattet sein, was die Erforschung einer solchen ein gefährliches Abenteuer darstellen kann.

Viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Jochen Willmann,
für das Memoria Myrana-Team

 

» zur Ausgabe

Arkanum Myranis in der 2. Auflage

Im Laufe der Zeit sind uns einige Fehler in unserer Spielhilfe Arkanum Myranis aufgefallen. In der Summe waren es zwar einige, aber mehrheitlich nur Formatierungsfehler. Diese haben wir nun korrigiert und heute eine erratierte 2. Version der Spielhilfe online gestellt, die ihr hier herunterladen könnt.

Memoria Myrana Sammelausgabe I

Von 2014 bis 2017 sind alle Myranor-Artikel der Memoria Myrana und die ersten Fan-Artikel zu Tharun im Fan-Magazin des Uhrwerk-Verlages erschienen. In Uhrwerk! Das Magazin wurden so Dutzende Fan-Beiträge veröffentlicht, die zwei DSA-Welten wundervoll bereicherten. Diese werden hier auf unserer Seite unter den Ausgaben Nr. 34 – 48 und der Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 10 geführt.
Zum bedauern der Fans ist es seit einigen Monaten nicht mehr möglich dieses Magazin im Netz herunter zu laden, und dies wird nach unseren Informationen auch so bleiben.

Aus diesem Grund haben wir uns mit Patric Götz, dem Verlagsleiter vom Uhrwerk-Verlag, und vielen der Autoren und Zeichnerinnen in Kontakt gesetzt. Sowohl von Patric als auch von den Kreativen der Beiträge, die wir erreichen konnten, haben wir grünes Licht erhalten die Myranor- und Tharun-Artikel als Sammelausgaben der Memoria Myrana nochmals zu veröffentlichen.
Dabei werden die DSA-Artikel aus insgesamt 16 Uhrwerk! Das Magazin Ausgaben zu fünf Memoria Myrana-Sammelausgaben zusammengefasst.

Sammelausgabe I enthält die Myranor- und Tharun-Beiträge aus den Nr. 1 bis 3 von Uhrwerk! Das Magazin.
Leider konnten wir die vier folgenden Beiträge, die ebenfalls in den Uhrwerk!-Ausgaben erschienen sind, nicht ins Magazin mit aufnehmen, da wir keinen Kontakt mit den Autoren herstellen konnten.
Im Schlund der Tiefe von Benjamin Dronek aus Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 1
Macht des Feuers von Michael Tassilo Wild aus Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 2
Pflanzenpygmäen von Thomas Bemberg aus Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 3
Für eine Handvoll Dreck von Alexander Jakob aus Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 3

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch das Memoria Myrana-Team.

Jochen Willmann,
für das Memoria Myrana-Team

 

» zur Ausgabe

Ausgabe 65

Wow! 15 Jahre schon? So lange gibt es jetzt Rakshazar, die Fan-Ausarbeitung des Rieslandes. Begonnen hat das Ganze noch im alten Fanpro-Forum. Und die 15 Jahre waren produktive Jahre: Von der Kurotan-Spielhilfe über den Helden-Generierungsband (das erste Buch, das wir über Ulisses rausgebracht haben) hin zu Abenteuerideen und kleineren Regionalbeschreibungen, die vor allem hier über Memoria Myrana veröffentlicht wurden.

Gerade die Veröffentlichungen hier in Memoria Myrana sind für uns Riesländer eine wichtige Säule. So erreicht unsere Idee von einem barbarischen Setting in der Welt des Schwarzen Auges viele interessierte Spielende. Danke an das Team von MM dafür. Auf euch leeren wir ein Ale extra!

Wir sind immer noch am Start, mit Verstärkung im Autorenteam, Herzblut (am liebsten von Feinden) und Liebe zu der fantastischen Welt jenseits des Ehernen Schwertes. Auf die
nächsten 15 barbarischen Jahre mit Nagahs, Brokthars und Weißpelzorks!

Euer Roland der Troll Hofmeister für das ganze Rakshazarteam.

Neben Rakshazar feiert dieses Jahr ein weiterer derischer Kontinent sein Jubiläum. Im Jahr 2012 konnten die ersten Helden An fremden Gestaden anlanden und Uthuria entdecken. In den kommenden Ausgaben wird es zu diesem Kontinent von uns endlich Material geben.

In dieser Ausgabe haben wir für die drei Kontinente Myranor, Vesayama und Rakshazar jeweils vier Artikel, die euch in sehr unterschiedliche Regionen führen. Vom imperialen Norden über die heiße Skorpionwüste in Vesayama bis hin zur nebelverhangenen Vaestfogg in den weiten Rakshazars haben wir für euch. Ebenso der erste Kontakt zwischen Amaunir und erwachten aventurischen Katzen in Havena.

Viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Jochen Willmann,
für das Memoria Myrana-Team

 

» zur Ausgabe

Karten des optimatischen Sphärenmodelles

fan-produkt-logo

Karten des optimatischen Sphärenmodelles (2020)
von Thomas Maier

Bitte beachtet, dass die Karte, welche hier beigelegt wurde, ebenso mit Sorgsamkeit zu behandeln ist. Verwendet sie vor allem nicht zur Wegfindung im Limbus, denn dafür wurde sie nie entworfen. Vielmehr soll sie die Sphären selbst und ihre Beziehungen zueinander verdeutlichen.
Die zweite Sphärenkarte, die laut seinem Besitzer in ihrer wahren Gestalt dargestellt ist, wurde angeblich bei einem verwirrten Meister der Quelle Eskates beschlagnahmt.
— Melanbarus Tellarenes dir Onachos, Magus der Cammer in Sidor Ochobik

Beide Karten sind in der Spielhilfe ‚Arkanum Myranis – ZAUBERFORMELN DER MYRANISCHEN MAGIE‘ enthalten.


Was ist mit den Myranor- und Tharun-Artikeln aus Uhrwerk! Das Magazin?

Von 2014 bis 2017 sind alle Myranor-Artikel der Memoria Myrana und die ersten Fan-Artikel zu Tharun im Fan-Magazin des Uhrwerk-Verlages erschienen. In Uhrwerk! Das Magazin wurden so Dutzende Fan-Beiträge veröffentlicht, die zwei DSA-Welten wundervoll bereicherten. Diese werden hier auf unserer Seite unter den Ausgaben Nr. 34 – 48 und der Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 10 geführt.

Zum bedauern der Fans ist es seit einigen Monaten nicht mehr möglich dieses Magazin im Netz herunter zu laden, und dies wird nach unseren Informationen auch so bleiben.
Aus diesem Grund haben wir uns mit Patric Götz, dem Verlagsleiter vom Uhrwerk-Verlag, und vielen der Autoren und Zeichnerinnen in Kontakt gesetzt. Sowohl von Patric als auch von den Kreativen der Beiträge, die wir erreichen konnten, haben wir grünes Licht erhalten die Myranor- und Tharun-Artikel als Sammelausgaben der Memoria Myrana nochmals zu veröffentlichen.
Dabei werden die DSA-Artikel aus insgesamt 16 Uhrwerk! Das Magazin Ausgaben zu fünf Memoria Myrana-Sammelausgaben zusammengefasst.

Leider haben wir bei der Kontaktaufnahme dabei folgende Autoren nicht erreichen können, deren Beiträge wir auch gerne mit veröffentlichen würden. Was aber nur geht, wenn wir von ihnen ein schriftliches Einverständnis vorliegen haben, da sie die Urheber der Texte sind.
Also wenn ihr euren Namen hier findet oder einen der Autoren kennt, dann meldet euch bitte bis spätestens 28.02.2022 unter info(at)myrana.de. Wir würden uns freuen wenn sich alle sechs Autoren bei uns melden würden.
Wenn ihr euch erst nach diesem Termin meldet, dann können wir nicht mehr versichern ob der Artikel noch in einer der fünf Sammelausgaben erscheinen kann, da wir zu diesem Zeitpunkt davon ausgehen, dass kein Interesse an einer erneuten Veröffentlichung vorliegt.

  • Im Schlund der Tiefe von Benjamin Dronek aus Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 1
  • Macht des Feuers von Michael Tassilo Wild aus Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 2
  • Pflanzenpygmäen von Thomas Bemberg aus Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 3
  • Für eine Handvoll Dreck von Alexander Jakob aus Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 3
  • Arkanomechanik, Pylonenbau und astrale Austrocknung von Myredonius te Kouramnion aus Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 8
  • Staatsgeschäfte von Felix Bärwinkel aus Uhrwerk! Das Magazin Ausgabe 11

Ausgabe 64

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu und mit einer umfangreichen Ausgabe 64 wollen wir euch einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen. Mögen euch auch 2022 genügend Spielrunden beschert sein.
Zwar haben wir dieses Jahr auf unserer Homepage keine Abenteuer und Spielhilfen online gestellt, aber dafür gab es einiges Bildmaterial. Wir haben sowohl unsere Galerien erweitert als auch Kartenmaterial für Vesayama hochgeladen und hoffen dass ihr viel Spaß damit habt.
Aber nun zu dieser Ausgabe:

Während sich die ersten zwei Artikel für Myranor mit den Shingwa beschäftigen, erhaltet ihr mit dem Kodex Hjaldingardis eine Kampagnenidee für reiselustige, thorwalsche Magier. Bei dem shingwanischen Familien-Kugelhaus handelt es sich zudem um den letzten Beitrag aus dem Ars Myrana-Wettbewerb 2018, so dass wir aus diesem Wettbewerb nichts mehr veröffentlichen können.

Unsere Regionalbeschreibungen zu Vesayama werden in dieser Ausgabe um das Korleutische Reich und die Okamuisteppe erweitert. Zudem erhaltet ihr mit den Knochenwerfern eine neue magische Tradition passend zu diesen barbarischen Regionen im Osten des Landes.

Für Rakshazar präsentieren wir euch mit zwei Artikeln den 2. Teil der Vaestfogg-Spielhilfe. Dabei erhaltet ihr die Beschreibung der größten und ältesten Stadt der Vaesten und ein Bestiarium/Herbarium für die Region.

Nun aber, auf ins Abenteuer und viel Spaß beim Lesen.

Jochen Willmann,
für das Memoria Myrana-Team

 

» zur Ausgabe

Ausgabe 63

Auf Ausgabe 63 musstet ihr länger warten als üblich, aber dafür habt ihr nun ein Exemplar mit umfangreichen Material für vier Kontinente vorliegen. Mit neun Artikeln auf über achtzig Seiten ist diese Ausgabe wieder prall gefüllt und bietet hoffentlich für alle etwas.

Bei Myranor starten wir mit einer Geschichte und einer alten Amauna, welche noch aus dem Ars Myrana-Wettbewerb von 2011 stammen. 10 Jahre ist es nun her als der Wettbewerb stattfand. Auch wenn wir seit Ausgabe 49 ganze 36 Artikel aus dem Wettbewerb veröffentlichen konnten, so wird es nur noch bis Ende 2022 diese Beiträge geben. Daher freuen wir uns immer über Zusendungen, damit wir euch auch später noch genug Material präsentieren können. Der Wunderladen ist ein solcher Beitrag, während das Sandbadehaus eine Fanidee ist.
Mit ‚Von kleinen und großen Katzen‘ geht Roland seiner Idee, die Regeln von DSK für Myranor zu verwenden, weiter nach und schließt auch gleichzeitig die Rubrik Myranor ab.

Die Thrakunra sind eine weitere Spezies auf Ras Tabor, von denen wir euch neben der Kultur auch die magische Tradition vorstellen.

Mit Meralis, dem Reich des goldenen Gottes, stellen wir euch eine weitere Region Vesayamas vor, die wieder im Westen des Kontinents liegt. Als ehemalige Kolonie des Imperium Myranum gehört dieser Staat zu den mächtigsten des Kontinentes.

Für Rakshazar haben wir, wie bereits versprochen, eine neue Regionalbeschreibung. Mit der Vaestfogg bieten wir euch eine Region direkt neben der bereits in vergangenen Ausgaben erschienen Mammutsteppe, so dass ihr mit euren Helden nach dem Aufenthalt in der Steppe direkt in die Vaestfogg weiter reisen könnt. Diese Beschreibung wird ebenfalls über mehrere Ausgaben verteilt erscheinen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch das Memoria Myrana-Team.

Jochen Willmann,
für das Memoria Myrana-Team

 

» zur Ausgabe