Ausgabe 63

Auf Ausgabe 63 musstet ihr länger warten als üblich, aber dafür habt ihr nun ein Exemplar mit umfangreichen Material für vier Kontinente vorliegen. Mit neun Artikeln auf über achtzig Seiten ist diese Ausgabe wieder prall gefüllt und bietet hoffentlich für alle etwas.

Bei Myranor starten wir mit einer Geschichte und einer alten Amauna, welche noch aus dem Ars Myrana-Wettbewerb von 2011 stammen. 10 Jahre ist es nun her als der Wettbewerb stattfand. Auch wenn wir seit Ausgabe 49 ganze 36 Artikel aus dem Wettbewerb veröffentlichen konnten, so wird es nur noch bis Ende 2022 diese Beiträge geben. Daher freuen wir uns immer über Zusendungen, damit wir euch auch später noch genug Material präsentieren können. Der Wunderladen ist ein solcher Beitrag, während das Sandbadehaus eine Fanidee ist.
Mit ‚Von kleinen und großen Katzen‘ geht Roland seiner Idee, die Regeln von DSK für Myranor zu verwenden, weiter nach und schließt auch gleichzeitig die Rubrik Myranor ab.

Die Thrakunra sind eine weitere Spezies auf Ras Tabor, von denen wir euch neben der Kultur auch die magische Tradition vorstellen.

Mit Meralis, dem Reich des goldenen Gottes, stellen wir euch eine weitere Region Vesayamas vor, die wieder im Westen des Kontinents liegt. Als ehemalige Kolonie des Imperium Myranum gehört dieser Staat zu den mächtigsten des Kontinentes.

Für Rakshazar haben wir, wie bereits versprochen, eine neue Regionalbeschreibung. Mit der Vaestfogg bieten wir euch eine Region direkt neben der bereits in vergangenen Ausgaben erschienen Mammutsteppe, so dass ihr mit euren Helden nach dem Aufenthalt in der Steppe direkt in die Vaestfogg weiter reisen könnt. Diese Beschreibung wird ebenfalls über mehrere Ausgaben verteilt erscheinen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch das Memoria Myrana-Team.

Jochen Willmann,
für das Memoria Myrana-Team

 

» zur Ausgabe

Ausgabe 62

Unsere Ausgabe 62 hält für euch zehn Artikel aus vier außeraventurische Regionen bereit. So bekommt ihr diesmal Lesestoff für Myranor, Ras Tabor, Vesayama und Rakshazar. Die von kleinen und großen Affen, aber auch kleinen und großen Pfoten berichten. Eine Regionalbeschreibung schließen wir in dieser Ausgabe ab, aber ebenso beginnen wir ein neues Kapitel von Regionalbeschreibungen hier.

Für Myranor gibt es diesmal fünf Artikel. Neben zwei Archetypen haben wir einen Beitrag über die Affenart der Makukan. Mit göttlichen Talismanen hingegen beschäftigt sich der Artikel ‚Myranische Seelensteine‘. Die kleinen Pfoten und Myranor ist dagegen eine Überlegung von Roland die Regeln aus ‚Die Schwarze Katze‘ für das Spiel in Myranor anzuwenden.

In Ras Tabor stellen wir euch mit den Hariwatun die dritte Spezies der Halimatongan vor, so dass wir diese mit den Thrakunra bald abschließen können.

Nach mittlerweile 19 Beiträgen für Vesayama kommt in dieser Ausgabe die erste Regionalbeschreibung für den Kontinent. Auch wenn sich die vergangenen Artikel eher mit dem Westen des Kontinentes beschäftigt haben, so starten wir die Beschreibungen der Länder Vesayamas mit dem Reich der Draconare im äußersten Osten. Dazu kommt noch die Zaubertradition der Drachenreiter, die sowohl nach myranischen als auch aventurischen DSA 4.1-Regeln ausgearbeitet sind.

In Rakshazar wiederrum schließen wir die Regionalbeschreibung zur Mammutsteppe mit Artikeln zur Pflanzenwelt und der Geschichte der Region ab. In der nächsten Ausgabe wird es dann mit einer neuen Region weiter gehen. Lasst euch überraschen wo es hin geht.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch das Memoria Myrana-Team.

Jochen Willmann,
für das Memoria Myrana-Team

 

» zur Ausgabe

Eine weitere Galerie mit Bildern für Myranor, Rakshazar, Ras Tabor, Tharun und Vesayama

In unseren Galeriebereich haben wir weitere Bilder für euch einstellen können.
Seit einem Jahr unterstützt Frances Ziegner das Team der Memoria Myrana mit zahlreichen Bildern für alle Regionen.
Wir haben nun ihre Bilder aus den Ausgaben und einem Abenteuer zusammengetragen und für euch in eine Galerie gestellt.
Viel Spaß mit den Bildern aus den DSA-Welten Myranor, Rakshazar, Ras Tabor, Tharun und Vesayama.

Noch mehr Bilder für Myranor, Rakshazar, Ras Tabor und Tharun

Unser Galeriebereich konnte um noch eine Galerie erweitert werden.
Seit einem Jahr unterstützt Thomas Maier das Team der Memoria Myrana mit Texten und zahlreichen Bildern.
Wir haben nun seine Bilder aus den Ausgaben und Spielhilfen zusammengetragen und für euch in eine Galerie gestellt.
Viel Spaß mit den Bildern aus den Regionen Myranor, Rakshazar und Ras Tabor sowie der Globule Tharun.

Ausgabe 60

Das zwanzigste Jahr eines Koninentes geht zu Ende und mit einem Abenteuer, einer Formelsammlung und den Schriften des Arkanil haben wir euch so einiges an myranischen Beiträgen neben den bisher erschienen Ausgaben angeboten. Die Ausgabe 60 macht nun den Abschluss des myranischen Jubiläumsjahres mit noch mal sechs myranischen Artikeln.

Sowohl in den myranischen Süden, als auch in den hohen Norden entführen die Artikel für Myranor. Mit Ailish-Aralluh und Macaras präsentieren wir zwei Stadtbeschreibungen verfeindeter Städte auf der techumischen Halbinsel. Eine weitere Beschreibung bieten wir euch mit Kirkegård Øy, einer Gefängnisdomäne des Hauses Onachos, die sich auf einer Insel im Hjaldinger Nordmeer befindet. Daneben gibt es wieder einen Archetypen aus dem Ars Myrana 2011-Wettbewerb und zwei neue Zauberquellen der Natur. Da vielleicht nicht jeder von euch die überarbeitete Version der Errata zur Myranischen Magie (2. Auflage) herunterladen möchte, bieten wir euch in dieser Ausgabe die zusätzlichen Errata extra an.

Neben Myranor haben wir aber auch noch ganz viele andere Artikel zu bieten. Mit den Opangatus stellen wir eine weitere Spezies der Halimatongan auf Ras Tabor vor. Aber auch in Vesayama tut sich einiges, denn diesmal geht nicht nur die Geschichte ‚Heimweh‘ ins 10. Kapitel, sondern mit den Venomanten kommt eine vesayamische Magiertradition dazu.

Das Kurzabenteuer ‚Das Spiel der Macht‘ führt tharunische Helden in die Stadt Kö, wo sie um eine Geist-Rune spielen sollen.
Nachdem wir in der letzten Ausgabe die rakshazarische Stadt Rimtheym beschrieben haben, geht es nun weiter östlich in die direkt angrenzende Mammutsteppe.

Viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.

Jochen Willmann,
für das Memoria Myrana-Team

 

» zur Ausgabe

Aktion „Wir setzen eure Ideen um!“

Anlässlich unseres baldigen 15jährigen Jubiläums wollen wir eine neue Aktion ins Leben rufen:
“Wir setzen eure Ideen um!”

Diese Aktion soll allen Fans der Memoria Myrana die Möglichkeit geben eigene Ideen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge, die in den Regionen außerhalb Aventuriens spielen, als Artikel unseres Fanzine ausformuliert zu bekommen.
Wir wollen hierbei speziell die Fans ansprechen, die aus Zeit- oder anderen Gründen nicht dazu kommen ihre Ideen der Fangemeinde zur Verfügung zu stellen. Ihr könnt uns eure Ideen zu Myranor, Tharun, Uthuria, Ras Tabor oder Vesayama in ein paar Worten schildern und wir würden sie dann komplett ausformulieren.
Wir können aber nur Ideen ausformulieren deren Umfang am Ende zwischen 1 bis 15 Seiten liegen, z.B. NSC, Orte, Regionen, Artefakte, Wesen, Formeln, Liturgien oder Rituale usw.. Umfangreiche Ideen zu Spielhilfen und Abenteuern können wir nicht verwirklichen, da wir unsere eigenen Projekte auch noch bearbeiten.
Der fertige Artikel wird dann, nach Möglichkeit mit Bildern versehen und erscheint in einer der nächsten Ausgaben der Memoria Myrana mit dem Vermerk ’nach einer Idee von …‘, um den Ideengeber entsprechend zu würdigen.
Bitte informiert uns bei der Einsendung darüber ob ihr namentlich oder lieber unter einem Pseudonym genannt werden wollt.
Sendet hierzu eure Idee einfach an info(at)myrana.de.

Wir suchen Zeichner!!!

Für unser Team suchen wir Unterstützung im graphischen Bereich.
Da unser Autorenteam so fleißig schreibt, benötigen unsere Zeichner Unterstützung.

Wer hat Lust und Zeit unsere Ausgaben, Spielhilfen und Abenteuer mit seinen Zeichnungen, Skizzen oder anderen Grafiken zu verschönern?

Für alle professionellen Zeichner, die jetzt denken, dass sie hier viel Geld verdienen können, sei gleich gesagt. Wir sind ein Fanzine also ein Fanprojekt, dass unentgeltlich arbeitet. Bei uns gibt es nur Spaß an der Sache und Feedback von der DSA-Community zu gewinnen.

Daher wenden wir uns an DSA-Fans, die gerne ein paar Bilder zu den DSA-Setting Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar, RasTabor und/oder Vesayama bei der Memoria Myrana veröffentlichen wollen.
Wir arbeiten bei der Texterstellung mit Quip, einem Online-Tool. In dieses werden auch die Bilder unserer Zeichner hochgeladen, so dass sie gleich für alle sichtbar sind.
Und wie auch bei den Texten, gilt bei uns, dass jeder so viel beiträgt wie er selber kann und will.

Bei Interesse meldet euch über info(at)myrana.de bei uns.
Um einen Eindruck von deinem Können zu erhalten, kannst du gerne gleich ein paar Beispiele deiner Fähigkeiten oder einen Link zu deiner Online-Galerie mit senden.